Spielbericht: FCK erleidet zweite Niederlage in dieser Woche

Nur vier Tage nach der Niederlage gegen Düsseldorf hat der FCK am Freitag, den 13. Dezember, die nächste Heimpleite gegen den FC Paderborn hinnehmen müssen. Johannes Wurtz hat einen kapitalen Abwehrfehler von Karim Matmour ausgenutzt und den Ball zum 0:1 Endstand eingedrückt. Durch die dritte Niederlage in der Liga in Folge hat der FCK den Anschluss an die Tabellenspitze verloren und könnte in der Tabelle noch um weitere Plätze zurückfallen.

Die Roten Teufel wollten die Rückrunde auf keinen Fall so beenden, wie die Hinrunde endete. Ein Sieg gegen Paderborn musste her, denn der Rückstand auf den 1.FC Köln und Greuther Fürth durfte sich nicht vergrößern. Beim FCK fehlten verletzungsbedingt  Olivier Occeán, Jan Simunek und Kostas Fortounis und wurden durch Simon Zoller, Willi Orban und Marcel Gaus ersetzt. Bei den letzten Partien auf dem Betze zeigten sich die Roten Teufel immer sehr angriffslustig, daher wurde gegen Paderborn ähnliches erwartet. Das Spiel war in der Anfangsphase sehr zerfahren und der FCK fand kein Mittel gegen die geschickt verteidigenden Ostwestfalen. Zwischen der 30. und 40. Minute erlebten die Roten Teufel die beste Phase der ersten Halbzeit. Ein Freistoß von Löwe (32.) war nicht ungefährlich und Gaus (34.) kam nach einer Flanke von Dick zu einer weiteren Chance, die er jedoch unglücklich vergab. Die beste Chance auf die Führung hatte Idrissou, der einen Kopfball an den Pfosten setzte (37.). Danach befreiten sich die Paderborner wieder und es ging mit 0:0 in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit brachte aus Lauterer Sicht nicht viele Höhepunkte. Paderborn verteidigte weiterhin geschickt und der FCK fand kein Rezept, um diesen Verteidigungswall zu überwinden. Runjaic reagierte nach etwa einer Stunde und brachte mit Kevin Stöger und Alexander Ring weitere Offensivspieler. Die Roten Teufel hatten wesentlich mehr Spielanteile als die Gäste, aber trotz verstärkter Offensive waren klare Chancen Mangelware. In der 73. Spielminute bestrafte Paderborn den FCK für seine Ideenlosigkeit. Die Gäste schlugen einen Freistoß aus dem Mittelfeld nach vorne, Matmour verlängerte den Ball per Kopf auf den ansonsten beschäftigungslosen Keeper Sippel, übersah dabei aber den heranstürmenden Wurtz, der einfach an Matmour vorbei lief, Sippel ausspielte und den Ball zum 0:1 eindrückte. Es blieb nicht mehr viel Zeit, um zumindest einen Punkt zu sichern. Zum erwarteten Angriffsfeuerwerk kam es jedoch nicht mehr. Enis Alushi traf mit einem Freistoß noch den Außenpfosten, ansonsten verlief sich der FCK in der gut gestaffelten Abwehr der Gäste. Zoller hatte auch noch eine Chance, scheiterte aber am Paderborner Schlussmann. Es blieb beim 0:1 in dieser, aus Lauterer Sicht, enttäuschenden Partie.

4 Gedanken zu „Spielbericht: FCK erleidet zweite Niederlage in dieser Woche“

  1. Es fehlen noch 12 Punkte zum Klassenerhalt. Nach den Leistungen von Montag und Freitag zu urteilen, unmöglich diese Ziel zu erreichen
    Kein Flügelspiel, keine Ideen, keine Laufbereitschaft, kein Zweikampfverhalten, kein Kurzpassspiel, nur hoch und weit nach vorne.
    Der Aufstieg in dieser Spielzeit ist soweit entfernt wie der Betzenberg vom Mond.
    Dachte es könnte nicht schlechter werden als unter Franco Foda, aber die Lautern-Profis haben mir gezeigt, es geht.

  2. Auch wenn ich obigen 1. und 2. nicht vollkommen wiedersprechen kann, nützt alles nichts, jetzt ist es besonders wichtig, dass die Mannschaft zum Abschluss des Jahres zeigt, dass sie das fehlende Glück der letzten 3 Spiele sich wieder erarbeitet. Kommt deshalb, wenn irgend wie möglich mit nach Ingolstadt und unterstützt den FCK ! ! ! !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.