FCK brüstet sich zum 1:0-Erfolg

Eine mäßige Leistung hat dem 1. FC Kaiserslautern gereicht, um den SV Sandhausen 1:0 zu besiegen. Gegen erschreckend schwache Gäste erzielte Philipp Hofmann das Tor des Tages.

Krankheitsbedingt musste Coach Kosta die Mannschaft umbauen und brachte Philipp Hofmann für den lädierten Lakic. Auf der Bank Platz nehmen musste auch Jean Zimmer, für den Karim Matmour in die Startelf rückte.

Das erste Aufregerchen gab es nach drei Minuten: Sandhausen spielte sich per Ping-Pong nach vorne, die FCK-Abwehr war kurz irritiert, aber Willi Orban brachte den Sandhäuser Stürmer im Strafraum fair zur Raison.

Nach 15 Minuten dann ein echter Aufreger! Lukas Kübler konnte Amin Younes im Strafraum nicht mit fairen Mitteln stoppen und Schiedsrichter Thomsen pfiff Elfmeter. Karim Matmour trat an und Manuel Riemann parierte sicher. Ein schwach geschossener Strafstoß!

Die Partie plätscherte nach 30 Minuten vor sich hin und keine der beiden Mannschaften erspielte sich nennenswerte Torchancen. Der FCK probierte vieles, doch es gelang wenig. Die beste Chance hatte Kerem Demirbay, der einen Abpraller per Dropkick in der 32. Minute aufs Tor ballerte. Aber Sandhausens Keeper Riemann fischte den Ball souverän. Sechs Minuten später drullerte wieder Demirbay aufs Tor, dieses Mal klärte Sandhausen zur Ecke – ohne Erfolg für den FCK.

Der FCK erhöhte nun den Druck. Amin Younes wurschtelte sich über links durch, ließ drei Sandhäuser stehen und schlenzte den Ball knapp am Tor vorbei.

Drei Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, da hatte der FCK die erste dicke Chance. Kevin Stöger setzte sich links durch, aber erneut parierte der aufmerksame Torwart des SV Sandhausen. Einziger Höhepunkt Mitte der zweiten Hälfte: Markus Karl holte sich seine neunte (!) Gelbe Karte ab. Nun reichte es auch Trainer Runjaic und er wechselte Kevin Stöger und Amin Younes für Jean Zimmer und Sebastian Jacob aus (69.).

Ein Wechsel mit Wirkung! Jean Zimmer hatte direkt Bock und wirbelte über links, Pass zu Markus Karl in der Mitte, der weiter zu Matmour und in der Mitte drückte Hofmann den Ball mit der Brust ins Netz. 1:0 für den FCK!

Danach passierte nichts mehr und der 1. FC Kaiserslautern verabschiedet sich mit einem Heimerfolg in die Winterpause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.