Sauna, Tattoos und Griechen: FCK-Profis im Netz

Manch eine Keilerei zwischen Fußballern wurde bereits in der Kampfarena der sozialen Netzwerke abgehalten. Alleine Ex-Profi Didi Hamann kann davon ein Liedchen trällern, beispielsweise als er im Januar vom ehemaligen Mitspieler Joe Barton bei Twitter beleidigt wurde. Andere Profis nutzen Twitter, Facebook und Co., um Fotos aus der Kabine oder dem Kino ins Netz zu stellen. Entgegen vieler Meinungen hat man auch in der Pfalz Mobilfunk-Antennen und, ja, sogar Smartphones! Was unsere FCK-Profis so in den sozialen Netzwerken treiben, haben wir mal für euch zusammengefasst. Den Anfang macht unser Mo.

 Mo Idrissou

Idrissou ist fleißiger Instragrammer und Facebooker. Auffallend ist dabei, dass das Smartphone des FCK-Stürmers wasserdicht und vor allem hitzebeständig sein muss. Die FCK-Blog-Redaktion bewundert an diesem Foto nicht nur die Waden des Kameruners, die einfach hoch bis unter das Knie gerutscht sind, sondern auch Idrissous persönlichen Fotografen. Der Arme musste ganze 20 Minuten bei 90 Grad ausharren, um dieses Foto zu schießen.

 

Simon Zoller

Eher der „Selfie“-Typ ist sein Sturmpartner Simon Zoller. Der Stürmer hat sich das vierte Tattoo stechen lassen und wir waren quasi live dabei. Also per Bild. Bei Instagram. Ob dabei der Schriftzug „Betze mer paggens“ gestochen wurde, konnten wir leider noch nicht herausfinden. Wir werden das aber herausinstagrammen.

 

Ariel Boryisuk

Ein aufmerksamer Beobachter des fußballerischen Weltgeschehens ist Ariel Borysiuk. Aufgrund der Umstellungen von Coach Kosta hat der Pole derzeit genügend Zeit dazu. Die Griechen haben in den Play-offs der WM-Qualifikation mal eben die Rumänen entzaubert und quasi anti-griechisch 3:1 gewonnen. Deswegen fragt unser Mittelfeldmotor verwundert: „Griechenland schießt heute 2 Tore? Ist das kein Fehler des Livestickers?“. Nein, Ariel. Alles korrekt! Am Ende waren’s sogar drei!

3 Gedanken zu „Sauna, Tattoos und Griechen: FCK-Profis im Netz“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.