1.FC Kaiserslautern vs. 1. FC Union Berlin 1/2

Fast unerträglich scheint sie immer zu sein, diese Länderspielpause. Zeit, die Mannschaften nutzen, bei denen es momentan nicht richtig rund läuft. Zeit, die Teams mit einem Lauf eigentlich nicht wirklich nutzen können. Einzige Aufgabe also beim 1.FCK: Alle bei Laune halten!

Mit 25 Punkten sind die Roten Teufel momentan Mitglied des Spitzenquartetts und haben natürlich weiterhin Ambitionen sich nach ganz oben zu kämpfen. Eine zu überwindende Hürde hierfür ist das Spiel gegen den direkten Konkurrenten aus Berlin. Die Eisernen, nur auf Grund des Torverhältnisses vierter, sind zu Gast auf dem Betzenberg.

Obwohl die letzten Heimspiele alles andere als erfolglos verliefen, ist man vor den Eisernen gewarnt. Gästetrainer Uwe Neuhaus bläst schon vor dem Spiel zum Angriff: „Lautern wird uns nicht viel Luft lassen. Am besten wehren können wir uns, indem wir selbst gefährlich sind.“ Das Selbstbewusstsein der Berliner kann man nach den letzten zwei Auftritten im Fritz-Walter-Stadion gut nachvollziehen. Noch nie musste Union ohne Punkte den Heimweg antreten.

Selbstvertrauen können aber auch die Lautrer haben. Unter Coach Kosta gab es noch keine Niederlage, aus den letzten vier Spielen holte man souveräne acht Punkte. Die Wasserschlacht von Frankfurt sorgte für weitere Motivation bei Spielern und Fans.

Personell kann Uwe Neuhaus aus dem Vollen schöpfen, bis auf die Langzeitverletzten sind alle Mann an Board. Auch Spielgestalter Torsten Mattuschka ist nach überstandenem Infekt wieder mit dabei und wird voraussichtlich spielen. Auf Lautrer Seite bahnt sich wohl die Lösung aller Lösungen an: Es wird vermutet, dass sowohl Occean, Idrissou als auch Zoller von Beginn an stürmen dürfen. Tritt dieser Fall ein, kann sich die Hintermannschaft der Eisernen auf einiges gefasst machen. Ansonsten wird der Kapitän der letzten Spiele, Marc Torrejon, vermutlich wieder durch Willi Organ ersetzt werden. Wegen seiner fünften gelben Karte muss auch Marcel Gaus von der Tribüne zusehen.

Wenn sich die über 35000 erwartend Fans etwas wünschen dürften, dann sicher einen klaren Sieg der Roten Teufel. Nicht zuletzt, da schon wenige Tage später das schwere „Rückspiel“ an der alten Försterei ansteht. So könnten alle Lautrer mit einer großen Portion in den Pokalfight gehen.

fck-blog.de tippt: 3:2. Spannendes Spiel.

Quelle: fck.de, kicker.de, fc-union-berlin.de, bundesliga.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.